AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kolping-Akademie München.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche mit der Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH (im Folgenden: Kolping-Akademie) abgeschlossenen Verträge im Bereich der Seminare, Lehrgänge, Coachings und Firmenschulungen.

1. Anmeldung, Anmeldefristen

  1. Anmeldung mit Fernkommunikationsmitteln (über unsere Internetseite, Telefax etc.)
    Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen kann überwiegend auch mit Fernkommunikationsmitteln erfolgen. Der Vertrag kommt durch Zugang der Rechnung oder einer separaten Annahmeerklärung zustande, welche Ihnen vor Veranstaltungsbeginn zugesandt werden. Sollte absehbar sein, dass eine ausreichende Teilnehmerzahl für die gebuchte Veranstaltung nicht zustande kommt oder kein geeignete/r Dozent/in gewonnen werden kann bzw. diese/r verhindert ist, wird die entsprechende Veranstaltung nicht durchgeführt. Die Anmeldung seitens des/der Teilnehmers/Teilnehmerin verpflichtet die Kolping-Akademie daher nicht zum Abschluss eines Vertrags.
  2. Persönliche Anmeldung in der Kolping-Akademie
    Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen kann auch persönlich erfolgen. Bitte kommen Sie in diesem Fall zur Kolping-Akademie in der Adolf-Kolping-Straße 1, wo wir Ihnen die Vertragsunterlagen aushändigen.

2. Leistungspflichten, Zahlungspflichten

  1. Die Kolping-Akademie ist nach Maßgabe dieser AGB zur ordnungsgemäßen Durchführung der jeweiligen Veranstaltung verpflichtet, der/die Teilnehmer/in zur Zahlung der Veranstaltungsgebühr. Die Gebühr wird vor Beginn der Veranstaltung zur Zahlung fällig. Sie ist unter Angabe der Rechnungsnummer auf das Konto der Kolping-Akademie zu überweisen oder wird auf Wunsch von Ihrem Konto abgebucht. Die Kolping-Akademie ist berechtigt, den/die Teilnehmer/in zur Teilnahme am Lastschriftverfahren zu verpflichten. Entsprechendes ist gegebenenfalls auf der Rechnung vermerkt. Bei bestimmten Veranstaltungen ist eine Ratenzahlung möglich. Für alle Ratenzahlungen gilt: Ist der Teilnehmer/die Teilnehmerin mit der Zahlung einer Rate mehr als 10 Tage in Verzug, ist die Kolping-Akademie berechtigt, den noch ausstehenden Restbetrag für sämtliche verbleibenden Raten des gebuchten Lehrgangs sofort fällig zu stellen und in einer Gesamtsumme geltend zu machen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserem Programmheft oder den Beschreibungen auf unserer Internetseite. 

3. Rabatt auf Veranstaltungen (gilt nicht für Lehrmaterial)

  1. Kolpingmitglieder, Mitarbeiter des Kolpingbildungswerk München und Oberbayern e.V. und seiner Tochtergesellschaften, Schüler, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte sowie Besitzer von JuLeiCa und München-Pass erhalten bei Vorlage ihres Ausweises (zusammen mit der Anmeldung) 20 % Ermäßigung auf Seminare mit einer Teilnahmegebühr über € 50,00.
  2. Sollten Sie nicht der in Ziff. 3 a) genannten Personengruppe angehören, gewähren wir bei gemeinsamer Anmeldung von mindestens 5 Teilnehmer/innen für ein Seminar oder bei gleichzeitiger Anmeldung einer Person für fünf Seminare eine Ermäßigung in Höhe von 10 % auf den jeweiligen Seminarpreis, wobei der Mindestpreis pro gebuchtem Seminar € 45,00 betragen muss.
  3. Mehrfachermäßigungen sind nicht möglich (also z. B. eine Kombination aus Ziff. 3. a und Ziff. 3. b).

4. Rücktritt, Kündigung seitens des/r Teilnehmers/in

  1. Jede Kündigung bzw. jeder Rücktritt (im Folgenden: Rücktritt) vom Vertrag hat unter Wahrung der Schriftform gem. § 126 BGB (Telefax ist ausreichend) gegenüber der Kolping-Akademie zu erfolgen.
  2. Erfolgt der Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, erhebt die Kolping-Akademie eine Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 10 % der Kursgebühr, mindestens € 15,00.
  3. Erfolgt der Rücktritt zwischen 14 und 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn, schuldet der/die Teilnehmer/in der Kolping-Akademie 30 % der Veranstaltungsgebühren als pauschalen Schadensersatz, sofern kein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt wird. Der Nachweis eines niedrigeren Schadens bleibt dem/r Teilnehmer/in vorbehalten.
  4. Teilnehmer/innen, die mit einer kürzeren Frist als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten, sind zur Zahlung der vollen Veranstaltungsgebühr als pauschalen Schadensersatz verpflichtet, sofern diese keine/n Ersatzteilnehmer/in stellen. Der Nachweis eines niedrigeren Schadens bleibt dem/r Teilnehmer/in vorbehalten.
  5. Bei Lehrgängen mit einer Laufzeit von mehr als 12 Monaten haben die Teilnehmer/innen zusätzlich zu den vorgenannten Kündigungsmöglichkeiten ein ordentliches Kündigungsrecht von drei Monaten zum Monatsende. Dieses Kündigungsrecht besteht erstmalig zum Ablauf des sechsten Monats ab Beginn des Lehrgangs. Die Zahlung des pauschalen Schadensersatzes entfällt in diesem Fall.
  6. Eine Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. In diesem Fall erhält der/die Teilnehmer/in die bereits gezahlten Lehrgangsgebühren für die nach dem Kündigungszeitpunkt stattfindenden Veranstaltungen anteilig zurück.

5. Voraussetzung für die Durchführung von Veranstaltungen, Rücktrittsvorbehalt

  1. Für die Durchführung von Veranstaltungen ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Soweit Ihnen vor Abschluss des Vertrags nichts Abweichendes mitgeteilt wird bzw. im Bildungsprogramm oder auf unserer Internetseite nichts Abweichendes steht, liegt diese bei 10 Teilnehmern pro Kurs. Bei geringerer Teilnehmerzahl ist die Kolping-Akademie berechtigt, die Veranstaltung rechtzeitig vor deren geplantem Beginn abzusagen oder zu verschieben. Bereits bezahlte Lehrgangsgebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des/r Teilnehmer/in sind ausgeschlossen.
  2. Bei kurzfristigen Absagen von Referenten behält sich die Kolping-Akademie vor, die Veranstaltung mit Ersatzreferenten durchzuführen. Ist aufgrund der Kürze der Zeit die Stellung eines Ersatzreferenten nicht möglich, behält sich die Kolping-Akademie vor, die betroffene Veranstaltung kurzfristig abzusagen und/oder auf einen neuen Termin zu verschieben. Bereits gezahlte Gebühren werden zurückerstattet, sofern der/die Teilnehmer/in den Ersatztermin nicht realisieren kann oder möchte. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

6. Veranstaltungsort

  1. Die Veranstaltungen finden in der Regel entweder im Kolpinghaus in der Adolf-Kolping-Straße 1 oder in der Schillerstraße 23 A in München statt. Den genauen Ort Ihrer Veranstaltung entnehmen Sie bitte unserem Programmheft, der Beschreibung auf unserer Internetseite bzw. den Unterlagen, welche wir Ihnen zusenden. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten.

7. Zertifikat

  1. Für Veranstaltungen, bei denen eine externe Prüfung stattfindet (z.B. IHK), erhalten Sie Ihre Bescheinigung direkt vom externen Veranstalter. Bei allen anderen Veranstaltungen werden Sie von uns am Ende mit einem Zertifikat belohnt.

8. Haftung

  1. Die Kolping-Akademie haftet bei Schadenersatzansprüchen des Teilnehmers/der Teilnehmerin nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
  2. Die Haftung ist auf den Ersatz des unmittelbaren Schadens begrenzt. Eine Haftung für mittelbare Schäden (z.B. entgangener Gewinn) wird nicht übernommen.
  3. Die vorgenannten Haftungsbegrenzungen gelten auch für die Schadensverursachung von Erfüllungsgehilfen. Sie gelten nicht im Falle der Verletzung von Leben, Leib und/ oder Gesundheit.

9. Urheberrecht

  1. Arbeitsunterlagen und verwendete Computersoftware sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren oder die Weitergabe an Dritte ist - auch auszugsweise - nur nach vorheriger Zustimmung des Urheberrechteinhabers zulässig.

10. Datenschutz, Datenspeicherung

  1. Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes durch die Kolping-Akademie. Die Kundendaten werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecken in Form von Ihrem Namen, dem Namen Ihres Unternehmens, Ihrer Postanschrift oder der Ihres Unternehmens, Ihrer Telefonnummer, Ihrer Bankverbindung, Ihres Geburtsdatums sowie Ihrer E-Mail-Adresse gespeichert.

11. Widerrufsrecht

  1. Sofern Sie Verbraucher sind und der Vertrag fernmündlich i.S.d. § 312b BGB zustande gekommen ist, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

    Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH
    Adolf-Kolping-Straße 1
    80336 München
  2. Widerrufsfolgen
    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
  3. Besondere Hinweise
    Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

12. Erfüllungsort, Gerichtsstand

  1. Erfüllungsort für alle gegenseitigen Ansprüche und Gerichtsstand für sämtliche Ansprüche ist München.

München, 12.08.2015
Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH

Kontakt

Kolping-Akademie München

Adolf-Kolping-Straße 1
80336 München
Telefon: 089 599 457 - 74
Fax: 089 599 457 - 54

Öffnungszeiten
Mo - Do 9 bis 17 Uhr
Freitag 9 bis 16 Uhr

Links

© 2017 Kolping-Akademie München